Edgewall Software

Trac-Ticket-Abfragen

Andere Sprachen:

Zusätzlich zu Berichten bietet Trac benutzerdefinierte Ticketabfragen an, die zum Auflisten von Tickets entspechend angegebener Kriterien verwendet werden.

Um eine benutzerdefinierte Abfrage vorzubreiten und auszuführen, wechseln Sie in der Navigationsleiste zu Tickets anzeigen und wählen den Verweis Individuelle Abfrage.

Filter

Wenn Sie die Abfrageseite das erste Mal besuchen, wird Ihnen der Standard-Filter Sie betreffende Tickets anzeigen:

  • Falls Sie angemeldet sind, dann werden alle offenen Tickets, die angezeigt werden, Ihnen zugewiesene Tickets öffnen.
  • Falls Sie nicht angemeldet sind, jedoch einen Namen oder eine E-Mail-Adresse in den Benutzer-Einstellungen angegeben haben, dann werden Ihnen alle offenen Tickets angezeigt, deren Kopie-Liste Ihre E-Mail-Adresse (oder, bei fehlender E-Mail-Adresse, Ihren Namen) enthält.
  • Ohne Anmeldung und ohne Angaben zu Name und E-Mail-Adresse in den Benutzer-Einstellungen werden alle offenen Vorgänge angezeigt.

Vorhandene Filter können durch Anklicken der Minus-Schaltfläche links daneben entfernt werden. Aus den Auswahllisten am Ende des Filterkastens ('UND'-Bedingungen links, 'ODER'-Bedingungen rechts) lassen sich neue Filter hinzufügen. Filter mit Eingabefeld oder Auswahlliste der Optionen können mehrfach hinzugefügt werden, um diese Kriterien mit oder zu verknüpfen.

Sie können die Felder direkt unterhalb des Filterkastens nutzen, um die Ergebnisse nach einem Feld zu gruppieren oder die vollständige Beschreibung zu jedem Ticket anzuzeigen.

Nachdem Sie Ihre Filter bearbeitet haben, klicken Sie die Schaltfläche Aktualisieren zum Anpassen Ihrer Ergebnisse.

Ein Klick auf eines der Abfrageergebnisse bringt Sie zu diesem Ticket. Sie können sich durch die Ergebnisse bewegen, indem Sie die Verweise nächstes Ticket oder vorheriges Ticket direkt unterhalb der Hauptnavigationsleiste anklicken, oder Sie wählen den Verweis Zurück zur Abfrage um zur Abfrageseite zurückzukehren.

Sie können ruhig jedes der Tickets bearbeiten und nach dem Abspeichern Ihrer Änderungen den Durchgang durch die Ergebnisse mit den Verweisen !nächstes/vorheriges/Zurück zur Abfrage fortsetzen. Wenn Sie zur Abfrage zurückkehren, werden alle bearbeiteten Tickets mit kursivem Text dargestellt. Falls eines der Tickets so verändert wurde, dass es den Abfragekriterien nicht mehr entspricht , dann wird der Text grau. Schließlich wird ein neues Ticket, das den Abfragekriterien entspricht, fett dargestellt.

Durch nochmaliges Anklicken der Schaltfläche Aktualisieren können die Abfrageergebnisse wiederum angepaßt und diese Statuskennzeichen gelöscht werden.

Abfragen speichern

Trac bietet Ihnen an, die Abfrage als benannte Abfrage abzuspeichern, die vom Bericht-Modul aus erreichbar ist. Um eine Abfrage zu speichern, stellen Sie sicher, dass die Ansicht Aktualisiert haben, und klicken Sie dann die Schaltfläche Abfrage speichern, die unterhalb der Ergebnisse angezeigt wird. Sie können Verweise auf Abfragen auch wie nachfolgend beschrieben in Wiki-Text ablegen.

Anmerkung: Eine Art, Abfragen wie die folgenden einfach aufzubauen, ist die, Abfragen im Modul für benutzerdefinierte Berichte zu erstellen, zu testen und nach Fertigstellung Abfrage speichern zu klicken. Dies baut den Abfrageausdruck für Sie auf. Sie müssen nur noch überflüssige Zeilenumbrüche entfernen.

Sie möchten vielleicht einige Abfragen speichern, um später mit ihnen weiter arbeiten zu können. Dies können Sie tun, indem Sie von einer Wikiseite aus einen Verweis auf die Abfrage anlegen.

[query:status=new|assigned|reopened&version=1.0 Offene Tickets für 1.0]

was folgendermaßen dargestellt wird:

Offene Tickets für 1.0

Hier wird eine sehr einfache Abfrage-Sprache verwendet, um die Kriterien zu festzulegen (siehe Abfragesprache).

Alternativ dazu können Sie den Abfrageausdruck einer Abfrage kopieren und diesen einschließlich des vorangestellten Fragezeichens ? in den Verweis im Wiki einfügen:

[query:?status=new&status=assigned&status=reopened&group=owner Zugewiesene Tickets, gruppiert nach Verantwortlichen]

was folgendermaßen dargestellt wird:

Zugewiesene Tickets, gruppiert nach Verantwortlichen

Mit dem [[TicketQuery]]-Makro

Das TicketQuery-Makro erlaubt Ihnen die Darstellung von Tickets, die bestimmte Kriterien erfüllen, über all dort, wo die Verwendung von Wiki-Formatierung möglich ist.

Beispiel:

[[TicketQuery(version=0.6|0.7&resolution=duplicate)]]

Dies wird folgendermaßen dargestellt:

#181
Wiki preview injects new lines
#204
request for colour legend (or something similar) for ticket groups in reports
#226
Ticket Dependencies
#239
Link to diff of specifik wiki change instead of the page itself
#351
All ticket modifications should be tracked in timeline
#413
Installing on Windows, drive other than C:
#450
Diffviewer should try to convert the text into utf-8.
#475
merging of similar tickets
#519
Python process sometimes hangs on Windows Server 2003
#529
IE 5-6 over HTTPS broken downloads

Ebenso wie die query: Verweise im Wiki, so wird auch bei diesem Makro ein Abfrageausdruck erwartet, der entsprechend der Regeln der einfachen Ticket-Abfragesprache gestaltet ist.

Eine verdichtete Darstellung ohne Ticket-Beschreibungen ist ebenfalls verfügbar:

[[TicketQuery(version=0.6|0.7&resolution=duplicate, compact)]]

Dies wird folgendermaßen dargestellt:

#181, #204, #226, #239, #351, #413, #450, #475, #519, #529

Falls Sie schließlich nur die Anzahl der Fehler, welche die Abfrage erfüllen, erhalten möchten, nutzen Sie den Parameter count.

[[TicketQuery(version=0.6|0.7&resolution=duplicate, count)]]

Dies wird folgendermaßen dargestellt:

10

Anpassung der Darstellung als Tabelle

Sie können die Spalten in der Tabellen-Darstellung (format=table) mithilfe von col≤Feld>-Ausdrücken auch anpassen; mehrere Felder und ihre Darstellungsreihenfolge können Sie durch senkrechte Trennstriche (|) zwischen den Spalten bestimmen:

[[TicketQuery(max=3,status=closed,order=id,desc=1,format=table,col=resolution|summary|owner|reporter)]]

Dies wird folgendermaßen dargestellt:

Tabellenbreit durchgängige Zeilen

Im Format table können Sie auch tabellenbreit durchgängige Zeilen mit rows≤Feld> wie folgend einrichten:

[[TicketQuery(max=3,status=closed,order=id,desc=1,format=table,col=resolution|summary|owner|reporter,rows=description)]]

Dies wird folgendermaßen dargestellt:

Results (1 - 3 of 11161)

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11
Ticket Resolution Summary Owner Reporter
#13417 wontfix Trac 1.5.3 with uWSGI returns empty responses when error occured. seino
Description

Trac 1.5.3 with uWSGI returns empty responses when error occured.

Reproduction steps:

  1. run Trac 1.5.3 with a newly created environment.
  2. try the uwsgi_curl 127.0.0.1:8080 /. This should be success.
  3. try the uwsgi_curl 127.0.0.1:8080 /zzz. Trac returns an empty response.

Note that use uwsgi_curl to avoid the causes related to Nginx.

$ trac-admin test initenv
新規 Trac Environment /home/user/test の生成
..
$ cat > trac.ini << 'EOF'
[uwsgi]

master = true
processes = 2
plugins = python3
module = trac.web.main:dispatch_request
env = TRAC_ENV=/home/user/test
socket = 127.0.0.1:8080
EOF
$ uwsgi --ini trac.ini
[uWSGI] getting INI configuration from trac.ini
*** Starting uWSGI 2.0.18 (64bit) on [Fri Aug 27 07:19:29 2021] ***
compiled with version: 11.0.0 20210123 (Red Hat 11.0.0-0) on 27 January 2021 00:00:00
os: Linux-5.13.12-200.fc34.x86_64 #1 SMP Wed Aug 18 13:27:18 UTC 2021
nodename: hostname
machine: x86_64
clock source: unix
pcre jit disabled
detected number of CPU cores: 2
current working directory: /home/user
detected binary path: /usr/sbin/uwsgi
your processes number limit is 3697
your memory page size is 4096 bytes
detected max file descriptor number: 1024
lock engine: pthread robust mutexes
thunder lock: disabled (you can enable it with --thunder-lock)
uwsgi socket 0 bound to TCP address 127.0.0.1:8080 fd 5
Python version: 3.9.6 (default, Jul 16 2021, 00:00:00)  [GCC 11.1.1 20210531 (Red Hat 11.1.1-3)]
*** Python threads support is disabled. You can enable it with --enable-threads ***
Python main interpreter initialized at 0x199af50
your server socket listen backlog is limited to 100 connections
your mercy for graceful operations on workers is 60 seconds
mapped 218760 bytes (213 KB) for 2 cores
*** Operational MODE: preforking ***
WSGI app 0 (mountpoint='') ready in 1 seconds on interpreter 0x199af50 pid: 100426 (default app)
*** uWSGI is running in multiple interpreter mode ***
spawned uWSGI master process (pid: 100426)
spawned uWSGI worker 1 (pid: 100427, cores: 1)
spawned uWSGI worker 2 (pid: 100428, cores: 1)
[pid: 100427|app: 0|req: 1/1]  () {16 vars in 159 bytes} [Fri Aug 27 07:19:32 2021] GET / => generated 9147 bytes in 759 msecs (HTTP/1.1 200) 5 headers in 310 bytes (0 switches on core 0)
[pid: 100428|app: 0|req: 1/2]  () {16 vars in 165 bytes} [Fri Aug 27 07:19:35 2021] GET /zzz => generated 0 bytes in 689 msecs (HTTP/1.1 404) 5 headers in 317 bytes (0 switches on core 0)
#13415 fixed tracd is redirecting to http when using https Jun Omae jkoan@…
Description

Hi,

we are using tracd for a small internal team on a non standard port. Recently we switched to https for internal reasons. So we added the required parameters to tracd and restarted. At first glance everything was fine. But after some days we noticed that sometimes Trac was sending us back to http. First we thought about the browser cache. But after some debugging I found out that trac was redirecting us to http via the Location http header.

The first solution was to switch use_base_url_for_redirect on inside [trac] But due to the concerns about use_base_url_for_redirect from the docs i wanted to find a better solution.

So i debugged and found out that the scheme=http is set from the WSGIGateway.__init__ where some additional checks are also performt. One of those is if the environment has the Variable HTTPS set to "yes". So i added a workaround to tracd (trac.web.standalone)

I added the following to the case where httpd.socket = ssl.wrap_socket(...) is also called as this seems appropriate.

httpd.environ["HTTPS"]="yes"
#13409 fixed repository_dir record for Subversion is wrong Jun Omae Jun Omae
Description

The repository_dir should be svn:92ea810a-adf3-0310-b540-bef912dcf5ba:/home/jun66j5/var/svn/svnrepos.

sqlite> select * from repository;
1|name|
1|dir|/home/jun66j5/var/svn/svnrepos
1|type|svn
1|repository_dir|svn:b'92ea810a-adf3-0310-b540-bef912dcf5ba':/home/jun66j5/var/svn/svnrepos
1|youngest_rev|31
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11

Abfragesprache

query:-Trac-Verweise und das [[TicketQuery]]-Makro nutzen beide eine “Abfragesprache“ geringen Umfangs, um Abfragefilter zu definieren. Grundsätzlich sind die einzelnen Filter durch Et-Zeichen (&) getrennt. Jeder Filter besteht weiterhin aus dem Ticketfeldnamen, einem Operator und einem oder mehreren Werten. Mehrere Werte werden durch senkrechte Trennstriche (|) getrennt, was bedeutet, dass der Filter auf jeden dieser Werte prüft. Um die Zeichen & oder | in einen Wert aufzunehmen, maskieren Sie das Zeichen mithilfe eines umgekehrten Schrägstrichs (\).

Die verfügbaren Operatoren sind:

= der Feldinhalt entspricht exakt einem der Werte
~= der Feldinhalt enthält einen oder mehrere der Werte
^= der Feldinhalt beginnt mit einem der Werte
$= der Feldinhalt endet mit einem der Werte

Jeder dieser Operatoren kann auch negiert werden:

!= der Feldinhalt entspricht keinem der Werte
!~= der Feldinhalt enthält keinen der Werte
!^= der Feldinhalt beginnt mit keinem der Werte
!$= der Feldinhalt endet mit keinem der Werte

Die Datenfelder created und modified (Anm.d.Übersetzers: Erstellungszeitpunkt bzw. Zeitpunkt der letzten Ticketänderung) können mit dem =-Operator dadurch eingegrenzt werden, dass ein Wert mit zwei durch zwei Punkte (..) getrennten Datumsangaben eingesetzt wird. Beide Enden des Zeitbereichs können leer gelassen werden, gleichbedeutend damit, dass die entsprechende Grenze des Bereichs offen ist. Der Datumsübersetzer kennt einige natürliche Zeitdefinitionen wie "vor drei Wochen", "letzten Monat", und "jetzt" (Anm.d.Übersetzers: jeweils in der englisch-sprachigen Schreibweise, also "3 weeks ago", "last month" und "now"), ebenso Datumsangaben im Bugzilla-Stil wie "1d", "2w", "3m" oder "4y" für 1 Tag, 2 Wochen, 3 Monate und 4 Jahre. Leerzeichen in Datumsangaben können weggelassen werden, um das Auskommentieren von Abfrageausdrücken vermeiden zu können.

created=2007-01-01..2008-01-01 Suche nach Tickets, die im Jahr 2007 erstellt wurden
created=lastmonth..thismonth Suche nach Tickets, die während des letzten Monats erstellt wurden
modified=1weekago.. Suche nach Tickets, die in der vergangenen Woche verändert wurden sind
modified=..30daysago Suche nach Tickets, die während der letzten 30 Tage unverändert geblieben sind

Leseempfehlungen: TracTickets, TracReports, TracGuide

Last modified 11 years ago Last modified on Jan 1, 2011, 11:33:20 PM
Note: See TracWiki for help on using the wiki.