Edgewall Software

Trac-Ticket-Abfragen

Andere Sprachen:

Zusätzlich zu Berichten bietet Trac benutzerdefinierte Ticketabfragen an, die zum Auflisten von Tickets entspechend angegebener Kriterien verwendet werden.

Um eine benutzerdefinierte Abfrage vorzubreiten und auszuführen, wechseln Sie in der Navigationsleiste zu Tickets anzeigen und wählen den Verweis Individuelle Abfrage.

Filter

Wenn Sie die Abfrageseite das erste Mal besuchen, wird Ihnen der Standard-Filter Sie betreffende Tickets anzeigen:

  • Falls Sie angemeldet sind, dann werden alle offenen Tickets, die angezeigt werden, Ihnen zugewiesene Tickets öffnen.
  • Falls Sie nicht angemeldet sind, jedoch einen Namen oder eine E-Mail-Adresse in den Benutzer-Einstellungen angegeben haben, dann werden Ihnen alle offenen Tickets angezeigt, deren Kopie-Liste Ihre E-Mail-Adresse (oder, bei fehlender E-Mail-Adresse, Ihren Namen) enthält.
  • Ohne Anmeldung und ohne Angaben zu Name und E-Mail-Adresse in den Benutzer-Einstellungen werden alle offenen Vorgänge angezeigt.

Vorhandene Filter können durch Anklicken der Minus-Schaltfläche links daneben entfernt werden. Aus den Auswahllisten am Ende des Filterkastens ('UND'-Bedingungen links, 'ODER'-Bedingungen rechts) lassen sich neue Filter hinzufügen. Filter mit Eingabefeld oder Auswahlliste der Optionen können mehrfach hinzugefügt werden, um diese Kriterien mit oder zu verknüpfen.

Sie können die Felder direkt unterhalb des Filterkastens nutzen, um die Ergebnisse nach einem Feld zu gruppieren oder die vollständige Beschreibung zu jedem Ticket anzuzeigen.

Nachdem Sie Ihre Filter bearbeitet haben, klicken Sie die Schaltfläche Aktualisieren zum Anpassen Ihrer Ergebnisse.

Ein Klick auf eines der Abfrageergebnisse bringt Sie zu diesem Ticket. Sie können sich durch die Ergebnisse bewegen, indem Sie die Verweise nächstes Ticket oder vorheriges Ticket direkt unterhalb der Hauptnavigationsleiste anklicken, oder Sie wählen den Verweis Zurück zur Abfrage um zur Abfrageseite zurückzukehren.

Sie können ruhig jedes der Tickets bearbeiten und nach dem Abspeichern Ihrer Änderungen den Durchgang durch die Ergebnisse mit den Verweisen !nächstes/vorheriges/Zurück zur Abfrage fortsetzen. Wenn Sie zur Abfrage zurückkehren, werden alle bearbeiteten Tickets mit kursivem Text dargestellt. Falls eines der Tickets so verändert wurde, dass es den Abfragekriterien nicht mehr entspricht , dann wird der Text grau. Schließlich wird ein neues Ticket, das den Abfragekriterien entspricht, fett dargestellt.

Durch nochmaliges Anklicken der Schaltfläche Aktualisieren können die Abfrageergebnisse wiederum angepaßt und diese Statuskennzeichen gelöscht werden.

Abfragen speichern

Trac bietet Ihnen an, die Abfrage als benannte Abfrage abzuspeichern, die vom Bericht-Modul aus erreichbar ist. Um eine Abfrage zu speichern, stellen Sie sicher, dass die Ansicht Aktualisiert haben, und klicken Sie dann die Schaltfläche Abfrage speichern, die unterhalb der Ergebnisse angezeigt wird. Sie können Verweise auf Abfragen auch wie nachfolgend beschrieben in Wiki-Text ablegen.

Anmerkung: Eine Art, Abfragen wie die folgenden einfach aufzubauen, ist die, Abfragen im Modul für benutzerdefinierte Berichte zu erstellen, zu testen und nach Fertigstellung Abfrage speichern zu klicken. Dies baut den Abfrageausdruck für Sie auf. Sie müssen nur noch überflüssige Zeilenumbrüche entfernen.

Sie möchten vielleicht einige Abfragen speichern, um später mit ihnen weiter arbeiten zu können. Dies können Sie tun, indem Sie von einer Wikiseite aus einen Verweis auf die Abfrage anlegen.

[query:status=new|assigned|reopened&version=1.0 Offene Tickets für 1.0]

was folgendermaßen dargestellt wird:

Offene Tickets für 1.0

Hier wird eine sehr einfache Abfrage-Sprache verwendet, um die Kriterien zu festzulegen (siehe Abfragesprache).

Alternativ dazu können Sie den Abfrageausdruck einer Abfrage kopieren und diesen einschließlich des vorangestellten Fragezeichens ? in den Verweis im Wiki einfügen:

[query:?status=new&status=assigned&status=reopened&group=owner Zugewiesene Tickets, gruppiert nach Verantwortlichen]

was folgendermaßen dargestellt wird:

Zugewiesene Tickets, gruppiert nach Verantwortlichen

Mit dem [[TicketQuery]]-Makro

Das TicketQuery-Makro erlaubt Ihnen die Darstellung von Tickets, die bestimmte Kriterien erfüllen, über all dort, wo die Verwendung von Wiki-Formatierung möglich ist.

Beispiel:

[[TicketQuery(version=0.6|0.7&resolution=duplicate)]]

Dies wird folgendermaßen dargestellt:

#181
Wiki preview injects new lines
#204
request for colour legend (or something similar) for ticket groups in reports
#226
Ticket Dependencies
#239
Link to diff of specifik wiki change instead of the page itself
#351
All ticket modifications should be tracked in timeline
#413
Installing on Windows, drive other than C:
#450
Diffviewer should try to convert the text into utf-8.
#475
merging of similar tickets
#519
Python process sometimes hangs on Windows Server 2003
#529
IE 5-6 over HTTPS broken downloads

Ebenso wie die query: Verweise im Wiki, so wird auch bei diesem Makro ein Abfrageausdruck erwartet, der entsprechend der Regeln der einfachen Ticket-Abfragesprache gestaltet ist.

Eine verdichtete Darstellung ohne Ticket-Beschreibungen ist ebenfalls verfügbar:

[[TicketQuery(version=0.6|0.7&resolution=duplicate, compact)]]

Dies wird folgendermaßen dargestellt:

#181, #204, #226, #239, #351, #413, #450, #475, #519, #529

Falls Sie schließlich nur die Anzahl der Fehler, welche die Abfrage erfüllen, erhalten möchten, nutzen Sie den Parameter count.

[[TicketQuery(version=0.6|0.7&resolution=duplicate, count)]]

Dies wird folgendermaßen dargestellt:

10

Anpassung der Darstellung als Tabelle

Sie können die Spalten in der Tabellen-Darstellung (format=table) mithilfe von col≤Feld>-Ausdrücken auch anpassen; mehrere Felder und ihre Darstellungsreihenfolge können Sie durch senkrechte Trennstriche (|) zwischen den Spalten bestimmen:

[[TicketQuery(max=3,status=closed,order=id,desc=1,format=table,col=resolution|summary|owner|reporter)]]

Dies wird folgendermaßen dargestellt:

Results (1 - 3 of 11112)

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11
Ticket Resolution Summary Owner Reporter
#13320 fixed Environment Type Parsing Fails Due to Carriage Return Ryan J Ollos anonymous
#13319 fixed Refactor .travis.yml Ryan J Ollos Ryan J Ollos
#13317 fixed Autopreview triggers only on second change (Regression after #13298) Ryan J Ollos Cinc-th
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11

Tabellenbreit durchgängige Zeilen

Im Format table können Sie auch tabellenbreit durchgängige Zeilen mit rows≤Feld> wie folgend einrichten:

[[TicketQuery(max=3,status=closed,order=id,desc=1,format=table,col=resolution|summary|owner|reporter,rows=description)]]

Dies wird folgendermaßen dargestellt:

Results (1 - 3 of 11112)

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11
Ticket Resolution Summary Owner Reporter
#13320 fixed Environment Type Parsing Fails Due to Carriage Return Ryan J Ollos anonymous
Description

Attempting to upgrade an old Trac 0.12 installation from Apache on Windows to Apache on WSL (Ubuntu 20.04).

The environment version check did not strip the carriage return, therefore generating the error

Unknown Trac environment type 'Trac Environment Version 1

Adding the strip for the carriage return in env.py fixed the problem. (There may be a more elegant way, but this worked.)

    def verify(self):
        """Verify that the provided path points to a valid Trac environment
        directory."""
        try:
            with open(os.path.join(self.path, 'VERSION')) as f:
                tag = f.readline().rstrip('\n').rstrip('\r')
#13319 fixed Refactor .travis.yml Ryan J Ollos Ryan J Ollos
Description

Group database setup operations and move to before_script stage phase since the operations don't need to run for deploy.

#13317 fixed Autopreview triggers only on second change (Regression after #13298) Ryan J Ollos Cinc-th
Description

The change in #13298 causes the following regression.

When using the autoSubmit() function in a custom script on the newticket page (see file refresh_actions.js in th:wiki/MultipleWorkflowPlugin) a request is only sent on second change of the select control with the attached autoSubmit handler.

This is because

  • on the first change the variable values is null and will be initialized in trigger() with the current form data (this is after the change already happened)
        // Trigger a request after the given timeout
       function trigger() {
         if (values === null)
           values = form.serializeArray();
           ...    
       }
    
  • in request() called after the timeout the form is again serialized into variable new_values
  • comparison of values and new_values yields no difference thus no request is sent.

The newticket page afaics currently works only by chance:

  • Because the input control #field-summary has class trac-autofocus it will be activated on load.
  • This means another control is losing focus
  • The blur event is sent causing the function trigger() to be called and the variable values gets initialized before any change made by the user.

You may test this by removing the class trac-autofocus in ticket.html. Afterwards any first change to any select control will have no effect.

There is a workaround (see below) for plugin developers. Sorry, I don't have a solution right now for the problem.

Workaround

To solve the issue in the plugin I just send the blur event to the element with the attached autoSubmit() handler so values is properly initialized prior to any user input.

jQuery(document).ready(function(){
    $("#field-type").autoSubmit({mw_refresh: '1', preview: '1'}, function(data, reply) {

        [...]

    }, "#action .trac-loading");
    $("#field-type").blur()
});

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11

Abfragesprache

query:-Trac-Verweise und das [[TicketQuery]]-Makro nutzen beide eine “Abfragesprache“ geringen Umfangs, um Abfragefilter zu definieren. Grundsätzlich sind die einzelnen Filter durch Et-Zeichen (&) getrennt. Jeder Filter besteht weiterhin aus dem Ticketfeldnamen, einem Operator und einem oder mehreren Werten. Mehrere Werte werden durch senkrechte Trennstriche (|) getrennt, was bedeutet, dass der Filter auf jeden dieser Werte prüft. Um die Zeichen & oder | in einen Wert aufzunehmen, maskieren Sie das Zeichen mithilfe eines umgekehrten Schrägstrichs (\).

Die verfügbaren Operatoren sind:

= der Feldinhalt entspricht exakt einem der Werte
~= der Feldinhalt enthält einen oder mehrere der Werte
^= der Feldinhalt beginnt mit einem der Werte
$= der Feldinhalt endet mit einem der Werte

Jeder dieser Operatoren kann auch negiert werden:

!= der Feldinhalt entspricht keinem der Werte
!~= der Feldinhalt enthält keinen der Werte
!^= der Feldinhalt beginnt mit keinem der Werte
!$= der Feldinhalt endet mit keinem der Werte

Die Datenfelder created und modified (Anm.d.Übersetzers: Erstellungszeitpunkt bzw. Zeitpunkt der letzten Ticketänderung) können mit dem =-Operator dadurch eingegrenzt werden, dass ein Wert mit zwei durch zwei Punkte (..) getrennten Datumsangaben eingesetzt wird. Beide Enden des Zeitbereichs können leer gelassen werden, gleichbedeutend damit, dass die entsprechende Grenze des Bereichs offen ist. Der Datumsübersetzer kennt einige natürliche Zeitdefinitionen wie "vor drei Wochen", "letzten Monat", und "jetzt" (Anm.d.Übersetzers: jeweils in der englisch-sprachigen Schreibweise, also "3 weeks ago", "last month" und "now"), ebenso Datumsangaben im Bugzilla-Stil wie "1d", "2w", "3m" oder "4y" für 1 Tag, 2 Wochen, 3 Monate und 4 Jahre. Leerzeichen in Datumsangaben können weggelassen werden, um das Auskommentieren von Abfrageausdrücken vermeiden zu können.

created=2007-01-01..2008-01-01 Suche nach Tickets, die im Jahr 2007 erstellt wurden
created=lastmonth..thismonth Suche nach Tickets, die während des letzten Monats erstellt wurden
modified=1weekago.. Suche nach Tickets, die in der vergangenen Woche verändert wurden sind
modified=..30daysago Suche nach Tickets, die während der letzten 30 Tage unverändert geblieben sind

Leseempfehlungen: TracTickets, TracReports, TracGuide

Last modified 8 years ago Last modified on Jul 16, 2012, 9:22:39 PM
Note: See TracWiki for help on using the wiki.